Beiträge von labarnas

    Hier mal ein Vergleich des betreffenden Feldes 3

    Man könnte den fortschreitenden Bruch mal in seiner Ausbreitung "sortieren" im Streifen sortieren. Ich halte es nicht für eine Putze. Dafür fehlt die weiße (helle) Corona, die beispielsweise durch einen erhabenen Farbklecks an den Rändern entstehen müsste. Zudem ist der Bruch in seiner Lage relaitv stabil und wandert z. B. im »B« nicht von links nach rechts. Es wäre eher interessant nach der Sortierung über die Größe des Bruches zu schauen, ob die anderen Fehler im Streifen ggf. auch größer werden bzw. mit dem Fortschreiten des Bruches andere, neue Fehler auch auf anderen Marken hinzukommen.


    Da ich erst heut wieder von einer Reise rein bin, wird es noch ein wenig dauern, bis ich meine 805 B durchgesehen habe. Mache es aber auf jeden Fall.


    Grüße und Danke für ein tolles Thema :-)

    labarnas

    Nun, damit es nicht stehen bleibt als würde ich die Bestätigungen nicht weitergeben. Es waren von kalle01 im Jahr 2020 16 und im Jahr 2021 63 Bestätigungen zur CD VI. Im Jahr 2022 halten sich bei allen, die über mich senden, die Bestätigungen in Grenzen, weil der neue Katalog abgearbeitet wurde.


    Grüße

    labarnas

    @nugman 


    wünsche Dir gern

    alles Gute zum Geburtstag

    viel Glück und immer Gesundheit

    Erfolg und Schaffenskraft

    weitere Fortschritte bei Deiner tollen BogenWiki

    und immer ausreichend Zeit

    zur Erfüllung all Deiner Wünsche


    :torte:


    labarnas

    Hallo @Phily 2018,


    die Abbildung von Sluyter ist eine Zeichnung. Der Bereich des Romben über dem Bärenkopf bricht bedingt durch den Offsetdruck mal hier mal da. Es geht hier um den Bauchnabel kurz oder verlängert. Anbei ein vollständiges Bild (ohne Ränder) der F1 CI-Bogen.


    Grüße

    labarnas


    Für das kommende Handbuch zur 8 Pf.-Marke (Mi.-Nr. 3 A) suchen wir Bestätigungen oder Hinweise.


    Ausgangspunkt ist die folgende Darstellung im Katalog von H.-W. Sluyter. Die gezeichnete Abbildung mit der römischen Nummer XIV (nicht mit den Angaben im Michel-Spezial vergleichen) hat als Angabe: F1 "Bär mit Bauchnabel". Dabei scheint nicht klar zu sein, wie lang der Bauchnabel ist. Oder ob die Verdickung zwischen den unteren Arm und dem Bauch zu der Pfeilspitze gehört? Eine Angabe zum Bogentyp oder zur Auflage gibt es nicht. Das Bild wurde durch den Scann vergrößert.



    Die folgende Abbildung im derzeitigen Handbuch der ARGE SBZ OPD-Ausgaben von R. Junck / H. Kerbs wird beschrieben mit: Bauchlinie zwischen unterem Arm und linken Oberschenkel zweimal eingebuchtet (Bär mit Bauchnabel). Im Vergleich zu der Abbildung von Sluyter sieht das Bild eher wie eine mögliche Retusche aus. Es fehlt eine Linie vom Bauch zum linken, unteren Arm und es gibt zusätzlich eine weiße Einkerbung am rechten Bein. Das Feldmerkmal wird im Handbuch beschrieben für das u-Papier Teilauflage 1 und für das v-Papier Teilauflage 2. Auch bei Köhne in seinem Katalog oder im Schantl-Katalog ist nur diese Form farbig des "Bauchnabels" dargestellt.Das Bild wurde ebenso vergößert.



    Auf den bei uns vorhandenen Bögen CI und Einzelmarken sieht die Form so aus, wie im ARGE Handbuch dargestellt. Es ist auch die weiße Einkerbung vorhanden. Es liegen alle drei Arten ux, uy und vx vor. Ebenso einige, wenige Schalterbögen der Mi.-Nr. 202 (Aufdruck Sowjetische Besatzungszone) vorhanden. Das Bild ist aus einem Scann mit 1.200 dpi.



    Bitte: Es werden Bestätigungen zu dem "Bär mit Bauchnabel" auf Beleg, gestempelt oder postfrisch gesucht. Spannend dabei die Frage: Stellt die Zeichnung bei Sluyter etwas anderes dar, als das hier eingestellte Original?


    würde mich über eine Beteiligung hier oder per PN freuen, auch eine Meldung nur zu einer der beiden Möglichkeiten ist willkommen


    labarnas

    Guten Morgen tobi125 ,


    möchte Dir gern ein paar Hinweise geben, die mir über den Weg laufen, wenn ich eine Bestätigung bekomme. Musst es ja nicht machen, aber einheitliche Dinge für alle die hier posten wäre gut:

    • trenne das Vollbild nicht von dem Detailbild, man lädt nicht alles herunter und wenn man es lokal speichert ist der Zusammenhang weg
    • verseht die Bilder mit einem Kürzel, da weiß man wer es hochgeladen hat
    • limitiert das Original in der Größe, 150 KByte reichen
    • beschäftigt euch mit dem Druckverfahren, im Michel bei der Nr. nachschauen und ab S. 11 mal zum Verfahren lesen, ob es technisch ein Fehler sein kann

    Die 1156 ist laut Michel Deutschland-Spezial Band 2 im "Odr." hergestellt. Das ist die Abkürzung für den Offsetdruck. Ein weißer Strich kann dadurch entstehen, dass eine Verschmutzung / Beschädigung (Delle) auf dem Gummituch das Übertragen der Farbe von der Druckplatte auf das Druckmedium verhindert. Es wäre dann ein Gummituchfehler. Es kann auch eine Beschädigung der Druckplatte vorliegen. Ist leider so vielfältig. Also wird man eine gute Anzahl von Bestätigungen brauchen. Bei Bögen z. B. eine frühe und eine späte Bogennummer (wenn das ersichtlich sein sollte).


    Ansonsten finde ich den Start toll und wünsche Dir mit dem Projekt viel Erfolg :-)


    labarnas

    @Mech3 


    wünsche Dir gern alles Gute zu Deinem Geburtstag

    viel Glück und immer Gesundheit

    Erfolg und Schaffenskraft

    Spaß am Hobby

    mit der Hoffnung auf weitere Bestätigungen

    und immer ausreichend Zeit

    zur Erfüllung all Deiner Wünsche


    :torte:


    labarnas

    @mlkdigital, zwei Dinge.


    Gern natürlich ein Dankeschön :) , dass es einen Fortbestand gibt und dass mit den Moderatoren gesprochen wird. Gefreut habe ich mich auch, dass die Suche, besonders mit 3 Zahlen, wunderbar klappt.


    Das Zweite wäre zu gewisser Zeit eine Info, wer mit Dir abgestimmt hier eine Moderation durchführt. Denn Wolffi oder erron machen hier ihre Sache wunderbar :thumbup: Also ist der Menüpunkt Mitglieder / Team aktuell?


    Grüße

    labarnas

    Mache doch ein separates Thema auf. Setzt Dir mal den Hut auf und versuche Interessenten zu gewinnen. Denn immerhin gibt es einige die doch ab und zu Dinge vorstellen.


    Auch die DDR-Fachgruppe ist über viele Jahre gewachsen.


    nur zu möchte ich schreiben :-)

    labarnas

    Nun das Kommen ist immer gut unabhängig von dem eigenen Fachthema. Würde dort auch hinfahren trotz des langen Weges wegen der Möglichkeit Leute aus dem Forum zu sehen, die man sonst nur liest. Und dieses Jahr habe ich eben "He Du" gesehen, was für ein süßer Fratz ... oder völlig überraschend zu Airbrush, schicke Modellbau-Trucks, wunderbar mit Beleuchtung, irre Fahrerkabine ... bis zu einem 3 mm langen Gurt eines Flugzeugsitzes geschnattert. Das hat ja absolut nichts mit Briefmarken zu tun. Und ich habe Phily 2018 mit Frau zum 1. Mal gesehen. Mit ihm schreibe ich mich schon ganz paar Jahre.


    Für Dich könnte aber herauskommen, mal mit einer Gruppe zu sprechen, wie man bei den BRD-Druckabweichungen zu einer Gruppe kommt. Also wie man sich breiter aufstellen kann. Dazu ist ja die Erfahrung vor Ort.


    ich würde mich freuen, wenn Du mal reinschnupperst und wir uns kennenlernen würden


    Grüße

    labarnas


    PS und mir haben heuer ein paar gefehlt, Grüße sind ausgerichtet, vielleicht wird es nächstes Jahr

    "Was passiert dann mit den Daten/Beiträgen des Forums?" Beiträge bleiben alle erhalten, es sei denn jemand möchte sein Konto auflösen und alles löschen lassen - da haben wir auch keinen Einfluss drauf und müssen Folge leisten.

    Hier bitte ich um Klarstellung mit öffentlich gestellten Nutzungsbedingungen. Es war hier Standard, dass Themen mit älteren Beiträgen nach einer gewissen Zeit gesperrt werden, um diese vor Änderungen zu schützen. Der Ersteller eines Themas und die hochgeladenen Bilder sowie Texte gingen in das Recht des Forums über. Ein Löschen eines Accounts sollte somit nicht zum Löschen aller Beiträge führen. Das ist wichtig, weil es sonst das "vorhandene" Archiv der Veröffentlichungen und Diskussion dazu vernichten würde. So gibt es gelöschte User mit dem Status "Gast" aber ihre Beiträge und Bilder sind vorhanden.


    Es gibt jetzt kein Recht auf "sei denn" und dem Löschen aller Beiträge.


    Grüße

    labarnas

    Weil ich mich nicht sicher bin, ob ein neues Thema geht, aber für mich hier ein wichtiges Geburtstag beachtet werden soll, deshalb im alten Thema.


    @erron 


    wünsche Dir am 19.09.2022

    alles Gute zu Deinem Geburtstag

    viel Glück und immer GEsundheit

    Erfolg und Schaffenskraft

    Spaß am Hobby

    sowie immer ausreichend an Zeit

    zur Erfüllung all Deiner Wünsche


    :torte:


    labarnas

    Zuerst an wolleauslauf ein tolles Dankeschön für das 20. Treffen. :thumbup: Aber auch an alle anderen für die tolle Atmosphäre. Die vielen schönen Gespräche fand ich sehr bereichernd.


    Nicht vergessen möchte ich den Wirt mit seiner Mannschaft vom Meistertrunk, die uns die Stunden ermöglicht haben.


    Aber auch das intensive Treffen in der Fachgruppe mit den Dingen, die Thomas und Dirk zu berichten hatten, waren für die kommenden Dinge, eine gute Motivation.


    Und wenn man zu Hause ist, merkt man es ist leider vorbei, aber kommt schon die Freude für ein nächstes Treffen.


    beste Grüße

    für eine gute Woche


    labarnas