Beiträge von thomasschrage@arcor.de

    Hallo Hartmut,


    dann die Frage zu deinem ersten Album-Blatt-Bild.

    Dort zeigst du die 805B I mit dem Rettungsring. Ist da der Plattenfehler F8/F9 nicht dabei ?


    Einzelmarken und Teilstreifen von 805B gibt es viele , aber kpl. KLB sind schon sehr selten . Und gerade um PLF zu erforschen, sind gesamte KLB sehr wertvoll. Von daher ist es sehr gut, dass du über so viele KLB verfügst. Du must aber bei Fehler-Stücken aus gleicher Bogentasche aufpassen, die haben keinen Forschungswert. Sie werden bei der PLF-Ermittlung auch nur 1 X gezählt.


    Wir hatten ja in Lauf schon drüber gesprochen. Dirk macht unser Bogenarchiv für die Großbögen. Hättest du nicht Lust die KLB samt 805 B zu übernehmen?

    Also auch KlB ohne ZDR würden wir dann archivieren.


    Du könntest dann auch mit Hinweis auf unsere Forschungsgemeinschaft die Auktionsfirmen anmailen wenn du z. B. ein Bild KLB 805B benötigst. Dirk und ich würden dich dabei unterstützen.


    Gruß Thomas

    Hallo Hartmut,


    Ja Danke, ich habe die Marke 805 B f6 vielfach in meiner Bestätigungsdatei als Framdbilder .

    Die gestempelte Marke auf dem CD_Bild ist von Herrn Schuppener . Da gibt es jeweils auch die Kerbe auf dem Dach.

    Ich denke dass auch durch meinen Bericht in der Briefmarken--Revue weitere Bestätigungen auftauchen werden.


    Gruß Thomas.

    Hallo Hartmut,

    mit großem Interesse verfolge ich deinen Thread.

    Vieles was du hier zeigst, ist ja schon seit langem auch auf unserer Forschungs-CD. Einiges werde ich auf den CD-Bildern durch deine Forschung noch ergänzen.

    Der Fehler Feld 10 Strich im Geländer ist ebenso schon seit langem in unserem Plattenfehler-Katalog, sowie der neue Plattenfehler gebogener weißer Strich in der Halle auf Feld 8 und Feld 9. Das eingekerbte ''B'' auf Feld 3 werte ich dagegen als Druckzufälligkeit, hervorgerufen durch eine Butze (=Verschmutzungskörper) .

    Was die Marke 805 B angeht werde ich auch noch in der Briefmarken-Revue einen Beitrag schreiben . Insofern zeig doch bitte auch noch das eingekerbte ''B'' von Feld 5 der Forschungs-CD.

    Um generell Einschätzungen für eine Aufnahme in den Plattenfehler-Katalog vornehmen zu können, z. B. was den Fehler Feld 6 (Linienbruch ) angeht, benötige ich natürlich die KLB-Teile oder Einzelmarken als Extra-Bilder.

    Dann interessiert mich noch bei unserem Katalog-PLF 805B F6, ob das folgendes Zusatzmerkmal bei deinen Stücken vorkommt -siehe CD-Bild.


    Gruß Thomas

    Bitte folgendes auch beachten, was ich weiter oben schon geschrieben habe:


    .... möchte ich auch hier mitteilen, dass es Ende 2023 einen neuen aber nicht ganz so umfangreichen Plattenfehler-Katalog gibt.

    Es wird ein Nachtragskatalog werden, für beide PLF-Katalog-Bände (Band I 49-69 und Band II 70-90).


    Für ggf. Katalogneuaufnahmen braucht es natürlich Bestätigungen und nochmals Bestätigungen. Wer also Interesse hat, dass seine Funde in den Katalog kommen, sollte diese Bestätigungen intern zeigen oder an labarnas schicken oder an mich schicken, bitte aber nicht per Email, weil mein Postfach nahezu voll ist.

    So bin wieder da.


    Hallo kalle01,


    es handelt sich um keine neue CD sondern um eine Update-CD für diejenigen, welche regelmäßig von der Forschungs-CD bestätigen. Du stellst hauptsächlich Neuvorstellungen vor und kommst aus dem Grund für die UPDATE-Cd nicht in Frage.


    Gruß Thomas

    Nach dem sehr schönen Treffen in Lauf, möchte ich auch hier mitteilen, dass es Ende 2023 einen neuen aber nicht ganz so umfangreichen Plattenfehler-Katalog gibt.

    Es wird ein Nachtragskatalog werden, für beide PLF-Katalog-Bände (Band I 49-69 und Band II 70-90).


    Für ggf. Katalogneuaufnahmen braucht es natürlich Bestätigungen und nochmals Bestätigungen. Wer also Interesse hat, dass seine Funde in den Katalog kommen, sollte diese Bestätigungen intern zeigen oder an labarnas schicken oder an mich schicken, bitte aber nicht per Email, weil mein Postfach nahezu voll ist.


    Was ich nicht machen werde, wie bei Katalog 49-69 dass ich intern eine Liste herumgehen lasse, wo noch einige wenige Bestätigungen fehlen. Das verleitet nämlich dazu, die Hände in den Schoß zu legen und erst einmal abzuwarten. Mit ist es im Grunde egal, was neu in den Katalog reinkommt. Es liegt also in euerem eigenen Interesse Bestätigungen zu melden. Und wo es nicht genug sind, die kommen eben nicht rein.


    Was die an die Mitglieder gegangene aktualisierte Forschungs-CD angeht, ist noch zu sagen, dass ich heute morgen in meinem Ordner ''noch zu bearbeiten'', eine Menge an Bestätigungen von Alois aus September 2021 gefunden habe, die mir labarnas damals zugeschickt hat. Die habe ich gerade auf die CD-Bilder eingetragen. Sind also bei eurer Update-CD noch nicht dabei.


    Hier waren 3 marken von Alois dabei die ich nicht genau erkennen konnte und wo ich um ein neues Bild bitte. Das sind die Dateinamen, 2548 f17 , 2702 wo, 2634 f20b.


    Was Alois angeht muss ich überhaupt sagen, dass er eine der fleißigsten Bestätiger ist, wie auch Wolle, Günter und Marc.


    Viele Grüße an Euch Alle.


    Thomas

    Auch ich bedanke mich bei Wolle für die großartige Organisation des 20. Lauf-Treffens.

    Es war sehr schön mit Euch. Auch hat der Tag gezeigt, dass wir eine ganz schön eingeschworene Forschungs-Gruppe sind, die trotz Versuche von außen, sich nicht auseinander dividieren lässt.

    Vielen Dank für diese Treue.


    Auch war es schön, mit Euch über unsere spannenden Projekte für 2023 zu sprechen. U. a. haben wir vor, zusammen mit der DDR-ArGE-Spezial bei der Messe in Essen dabei zu sein.


    Klar kennen wir uns hier aus dem Forum. Aber es ist nochmal was ganz anderes wenn man sich persönlich begegnet. Diesbezüglich habe ich mich auch gefreut, Marc persönlich kennenzulernen.

    Auch dass Jens (den ich bereits von Berlin persönlich kenne) das erstemal beim Lauf-Treffen dabei war und vor allem wieder kommen möchte , hat mich sehr gefreut. Auch ist sein Bogen-Wiki ist ein wichtiger Bestandteil für unsere Forschungsarbeit!


    Nochmal Danke an Euch alle!


    Die von mir vergessene aktualisierte Forschungs-CD schicke ich Euch morgen zu.


    Gruß Thomas

    Super Georg, so kann ich die Bilder gut verarbeiten.


    Vielleicht machst du die 2 Marken zuvor nochmal auch bei 600 dpi. Weil die sind ganz interssant die Fehler.


    Ich mache es so, dass ich aus dem 600 dpi -Bild das Detail markiere und kopiere. Dann mache ich das Gesamtbild auf ca 60 % und füge dann das Detail ein. Und das alles in einem Rutsch.


    Und wenn du das genauso auf ein 1200 dpi Bild anwendest wird das Bild noch besser. Musst halt nur das Gesamtbild auf etwas ca 40 % verkleinern und dann das Detail einfügen.


    Hiermal das Bild was ich draus gemacht habe.


    Gruß Thomas

    Hallo Georg,

    die Bilder sind noch nicht optimal, wenn es nicht anders geht, ist es ebenso.

    Nur für die Forschungs-CD so wie früher, kann ich die Bilder nicht verwenden.


    Sag uns doch mal wie deine Arbeitsweise beim Scannen ist . Mit welcher Auflösung scannst du die Marken, mit 300 dpi. ?

    Du müsstest schauen ob du im Scanprogamm etwas zum Einstellen für die Bildgröße findest. Normal bieten alle Scanndrucker standardmäßig 150 , 300 450 600 und 1200 dpi an. Du müsstest es dann nur bei 600 dpi einstellen (draufklicken) dann müsste alles prima gescannt werden.


    Hab mal grad bei Bildeigenschaften bei deinem Bild geschaut, ja sind 300 dpi. Das ist zu wenig Bildgröße um es gut darstellen zu können.


    Gruß Thomas

    Jetzt ist es bald soweit. Ich freue mich Euch in Lauf bald wieder zu sehen.


    Ein kleine Freude möchte ich für Lauf mitbringen, für die Mitglieder der Forschungsgemeinschaft, welche Interesse haben, den einen oder anderen MICHEL- Plattenfehler oder ForGE-Plattenfehler oder Abart, von mir als Prüfer signiert zu bekommen und zwar kostenlos für 7 Exemplare.


    Es spielt keine Rolle ob die Marken postfrisch oder gestempelt sind, da ich mit dem Prüfstempel der Forschungsgemeinschaft (SCHRAGE FG) signiere und dabei grundsätzlich nur der PLF oder die Abart signiert wird und nicht die Echtheit des Stempels (hierzu fehlt mir eine Prüferstempelvergleichssammlung) .


    Wenn Jemand also zusätzlich wissen will, ob der Stempel auch echt ist, muss er die Marke eben nochmal einem anderen Prüfer senden. Ausnahme wäre allerdings bei Bogenabstempelungen , die zusätzlich mit einem gestrichelten Kreis von mir signiert werden.


    Auch werden von mir nicht geprüft Farben, Papiere, Typen und Gummierungsabarten. Ebenfalls werden von mir keine normalen Markenausgaben geprüft .


    Da ich die Prüfstempel nicht nach Lauf mitbringe, müsstet ihr mir die Marken zuschicken (geht auch als unversicherter Brief) . Diese bringe ich dann signiert mit nach Lauf. Es wären dann im übrigen die allerersten Prüf-Signierungen, die ich exklusiv für die Teilnehmer in Lauf anfertigen würde.


    Ein Hinweis zu Prüfungen. Normal müssen Plattenfehler oder Abarten nicht geprüft werden, wenn sich die Sammler auskennen und über Katalogabbildung verfügen. Es gibt allerdings Fälle wo es ähnliche Fehler gibt, oder wo der Stempel den Plattenfehler etwas verdeckt. Da kann eine Signierung schon sinnvoll sein. Auch sicher sinnvoll für manche Wasserzeichenabarten


    Damit ihr seht wie die Prüfstempel aussehen, hier drei Abbildungen. Im Grunde sind es Stempel, wie ihr sie auch von anderen Prüfern kennt, bis auf DD (Doppelbilddruck) , PV (Passerverschiebung), VS (Verschnitt) , VZ (Verzähnung) . Bei den 4 letztgenannten werden nur auffällige Exemplare berücksichtigt.


    Auch werden die üblichen Signier-Stellungen vorgenommen. Also z. B. bei beschädigten Marken wird entsprechend erhöht signiert.


    Dieses Angebot für Lauf gilt nur für Signierungen und nicht Befunde. Wenn es sich um eine höherwertige Marke handelt ab 150 € sollte ohnehin ein Befund erstellt werden. Die meisten Plattenfehler erreichen diesen Katalogwert in der Regel aber nicht.


    Gruß Thomas

    Auch von mir ein Dankeschön für die zahlreichen positiven Rückmeldungen. Allerdings geht ein solcher Katalog nicht, ohne die Mithilfe unzähliger Sammler , Händler und Auktionsfirma. Insbesondere gilt mein Dank dem Gemeinschafts-Team hier im Forum.


    Auch kam die Broschüre von Hartmut bei den Sammlern sehr gut an. Hier wird sehr gut und detailliert ausgeführt, warum Bl 14 I nicht aus einer zurückgezogenen Auflage stammen kann. Ich persönlich brauche hierzu keine Diskussionen mit HPK. Und schon gar nicht in diesem Thread.


    Hier gerade per Email von einem Sammler diese Nachricht bekommen:

    ''danke füer die Zusendung.Wieder grosse Klasse.Gruss aus Koeln''


    Gruß Thomas

    Der neue PLF Katalog KLB/Blocks ist heute nachmittag bei mir eingetroffen . Sehr gut gedruckt , wie auch Hartmuts Broschüre.


    Werde morgen also mit dem Verschicken beginnen . Diejenigen die bereits bezahlt haben, werden den Katalog und wenn bestellt auch Hartmuts Broschüre , vorrangig erhalten.

    Durch die weitere Lieferverzögerung geht die Versandkostenfreiheit nun bis zum 31.05.22. Danach betragen die Versandkosten 2,00 € für den Deutschland-Versand.

    Bitte auch beachten , dass die Versandkostenfreiheit nur in Verbindung mit einer Bestellung des PLF-Katalogs KLB/Blocks gilt. Dann ist auch Hartmuts Broschüre versandkostenfrei.


    Gruß Thomas