Neufundland Ansichtskarten

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich vor kurzem einen Ansichtskarte aus Neufundland erwerben konnte, denke ich dass es an der zeit ist einen eigenen Ansichtskarten.thread von dieser Insel an dar Atlantikküste Nordamerikas einzurichten.


    Im NSSC von John M. Walsh und dem im Jahr 2000 verstorbenen John G. Butt ist eine Katalogisierung (ohne Preisansatz) enthalten.


    Den Auftakt macht als Neuzugang eine Karte des Verlages "Canada gift and novelty Co. Ltd. aus Ottawa aus dem Jahr 1947 mit dem Titel "Towing Vessel. St. John's Newfoundland.

    Laut NSSC sind von diesem Verlag insgesamt 5 Karten katalogisiert (alle schwarz/weiß)


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    diesmal eine Karte mit einem Photo des Ortes Pouch Cove. Das kleine Städtchen (dazu genügen in Neufundland schon 2.000 Einwohner) liegt im Norden der Halbinsel Avalon am Atlantik.

    Auf der Textseite steht der Druckvermerk: No. 1326 lr. Right Reserved, Ayre & Sons, Ltd., St. John's, Newfoundland


    Ayre & Sons war der Versandhändler auf Neufundland. Der Nummer des Druckvermerks entsprechend zieht sich die Katalogisierung der Karten im NSSC über viele Seiten, auch diese Karte ist natürlich katalogisiert (ohne Wertansatz)


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    hier nun die Bildseite der gestern gezeigten Postkarte aus St. John's nach London. Sie zeigt die Hafeneinfahrt von St. John's mit Treibeis. Die schwarzen Flecken auf dem Eis sind Stempelabklatsch.


    Ich habe auf die Schnelle nichts zum Thema Treibeis vor Neufundland gefunden. Eisberge werden in der Saison immer wieder an Neufundland vorbeigetrieben. Man spricht von der "Iceberg Alley" Eisbergtouren sind heute eine beliebte Touristenattraktion. Auch waren sie immer wieder Ansichtskartenmotiv.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    es gibt hunderte Ansichtskartenmotive aus Neufundland aber das zuletzt gezeigte habe ich gleich zwei Mal.

    Die Karte mit dem Druckvermerk: Byrne's, St. John's, N.F., Series . No. 5, hier mit vorderseitiger Frankatur 2c, Royal Familiy Issue 1897 lief im Jahr 1909 nach Hongkong. Diese ausgefallene Destination war damals auch Grund für den Kauf.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    noch ein Eisberg gefällig? Hier eine Ansichtskarte aus dem Jahr 1938 mit dem Druckvermerk "M 3816 Rights Reserved. Ayre & Sons, Ltd., St. Johns's, Newfoundland." In Beitrag #2 hatte ich bereits geschrieben dass die Firma Ayre & Sons der Versandhändler in Neufundland war.

    Die Karte wurde mit "Iceberg off St. Anthony Newfoundland" betitelt.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    ein hab ich noch, ein hab ich noch würde Otto sagen. Aber nach dieser Karte ist erst Mal Schluss mit Eisbergen.


    Zum Glück habe ich vorher noch mal nach-recherchiert denn so aus dem Bauch raus hätte ich vermutet dass "Growler" einen auf Grund gelaufenen Eisberg bezeichnet dessen Grummeln weithin hörbar ist.


    Wäre eine nette aber leider nicht zutreffende Beschreibung. Als "Growler" werden die kleinsten Eisberge bezeichnet, also alles was mehr ist als eine Eisscholle: https://www.navcen.uscg.gov/?p…eSizesAndShapesOfIcebergs


    Ich zeige hier "Growler" at Logy Bay Newfoundland. Leider oder Druckvermerk. Die Karte wurde 1925 geschrieben,


    Logy Bay ist ein Ort auf der Halbinsel Avalon nördlich von St. John's nahe der Stadt Torbay. Heute Teil des Städtchens Logy Bay-Middle Cove-Outer Cove mit 2.221 Einwohnern.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,

    heute und den nächsten Beiträgen werde ich Ansichtskarten aus St. John's zeigen. Viele mit Hafenmotiven.

    Den Auftakt macht eine Karte aus dem Jahr 1907, Rechts unten ist ganz schwach ein Druckvermerk zu erkennen. Ich deute ihn als "S.H. Parsons / St. John's NF" Einen Ansichtskartenverlag S.H. Parsons gab es, diese spezielle Karte habe ich in der Aufstellung nicht gefunden.

    Motivbeschreibung: Town from Signal Hill, St. John's N.F.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    hier eine weitere Ansichtskarte von St. John's mit Blick auf den Hafen aus dem Jahr 1910. Druckvermerk: No. 1041 Right Reserved. Ayre & Sons, Ltd., St. John's, Newfoundland

    Die Karte ist betitelt: Looking out the Narrows. Als Narrows wird die (unter der 1c Marke) befindliche Hafeneinfahrt bezeichnet. In den beiden ersten gezeigten Karten war sie mit Treibeis bedeckt.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    heute wieder eine Ansichtskarte aus Neufundland. Sie zeigt verschiedene Colleges die in St. John's angesiedelt waren. In einem früheren Beitrag im Newfoundland Newsletter, dem vierteljährlich erscheinenden Mitteilungsblatt der Mitglieder der Newfoundland Study Group hatte ich gelesen, dass Mehrbildkarten aus Neufundland relativ selten sind. Nun, der Kauf hat mich damals kein Vermögen gekostet obwohl diese Karte nach Holland adressiert war.


    Der Druckvermerk ist auf der Vorderseite angebracht: The Garland Series No. 37. Dieser Verlag hat hunderte Ansichtskarten herausgebracht.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    diesmal zeige ich eine Karte mit der Ansicht der Roman Catholic Cathedral in St. John's. Mit diesem Protzbau hatte sich der Bischof Michael Fleming wohl selbst ein Denkmal setzen wollen. Die Kirche wurde in den Jahren 1838 bis 1855 von irischen Auswanderen errichtet und gilt als eine der ältesten im neoromanischen Baustil errichteten Gebäude in Nordamerika.


    Der Druckvermerk der Atlas Society ist auf der Vorderseite unten angebracht. Interessant, dass die Karte anscheinend in Sachsen gedruckt worden ist.


    Die Karte lief 1908 in die USA.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    nochmals St. John's, die Hauptstadt Neufundlands. Diesmal der Bahnhof auf einer bildseitig frankierten Postkarte nach Belgien aus dem Jahr 1911.


    Der Bahnhof war der Endpunkt der 1.458km langen schmalspurigen (1.067mm) Newfoundland Railway die von Port aux Basques (Fährverbindung nach North Sydney) nach St. John's führte. Die Strecke wurde 1898 eröffnet und 1988 stillgelegt. Das Bahnhofsgebäude steht noch und beherbergt heute das Railway Coastal Museum.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    ich zeige heute eine weitere Ansichtskarte aus St. John's und zwar eine Ansicht des Government House. Das Gebäude wurde 1831 durch schottische Handwerker gebaut da einheimische also neufundländische Arbeitskräfte nach Ansicht der britischen Regierung zu teuer waren. Es war Amtssitz des Gouverneurs.

    Heute residiert der canadische Lieutenant-Goverrnor of Newfoundland and Labrador in dem Gebäude.


    Druckvermerk: 39 - Pub. by Dicks & Co. Ltd., St. John's, Newfoundland


    Die vorderseitig frankierte Postkarte war nach Argentinien adressiert.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    heute zeige ich eine weitere Ansicht der Narrows, also der Hafeneinfahrt nach St. John's.


    Die Karte zeigt den Dampfer Rosalind bei Einlaufen in den Hafen. Die S.S. (=Steamship) Rosalind wurde 1913 in Newcastle erbaut und gehörte in den 1920er Jahren der Red Cross-Line. Sie bediente die Linie New York - Halifax - St. John's - Großbritannien. Später wurde sie an die Furness-Line verkauft. https://mha.mun.ca/mha/pviewphoto/Record_ID/5093


    Druckvermerk: No. 2002. Rights Reserved yre & Sons Ltd., St. John's, Newfoundland.


    Diese Karte lief 1927 in die USA. Man beachte die etwas krakelige Kolorierung mit roter Farbe (Schornsteinmarkierung, Trennlinie zwischen schwarzem Rumpf und weißen Aufbauten). War wohl ein feuchtfröhlicher Abend ;)


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    meine heutige Ansichtskarte aus St. John's zeigt das Newfoundland Hotel. Im Jahr 1926 errichtet sollte es mit seinen 200 Zimmern den Tourismus in Neufundland fördern. Deshalb wurde die Anleihe zur Finanzierung des von den Architekten Ross und Macdonald entworfenen Hotels von der neufundländischen Regierung garantiert. Das Haus wurde 1982 abgebrochen und durch den Neubau des Sheraton Hotel Newfoundland ersetzt.


    Auch diese Karte wurde von Ayre & Sons Ltd. St. John's verlegt. Sie lief 1937 nach Holland.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    hier nun die aktuell letzte Ansichtskarte aus St. John's. IN den nächsten Beiträgen werden ich Karten aus anderen Orten Neufundlands zeigen so wie sie in meinen Alben angeordnet sind. Ich habe diese Karten ja nicht wegen der Kartenmotive gekauft sondern u bei den jeweiligen Ausgaben das Postkartenporto darzustellen.


    Diese Karte ist insoweit ungewöhnlich, dass hier ein weiteres Bild in die Aufnahme eingeblendet wurde. Das Hauptbild zeigt eine Kaianlage von St. John's mit Arbeitern die die angelandeten Seals häuteten. Das eingeblendete Bild zeigt einen Dampfer beim Anlanden der erbeuteten Seals.


    Die zu Recht wegen Tierquälerei bekämpfte industrielle Robbenjagd die wurde ab 1987 in Canada verboten. Dies wurde führte leider auch dazu dass der traditionellen Robbenjagd durch Inuit und anderen First Nations eine wichtige Grundlage entzogen wurde.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    beim letzten Mal hatte ich angekündigt jetzt mit Ansichtskarten mit Ansichten außerhalb St. John's fortzufahren. Ich folge hier keinem bestimmten Prinzip da ich die Karten wegen ihrer Frankatur und nicht wegen der Ansichten erworben habe.


    Gleich die erste Karte aus dem Jahr 1906 lässt sich keinem Ort zuordnen. Verlegt wurde die Karte von der Newfoundland Pictorial Post Card Co. 1904 mit dem Titel "Staple Industry, Newfoundland. Drying Fish.


    Dieser Verlag hat laut NSSC 17 Ansichtskarten produziert, häufig mit landestypischen Szenen ohne exaktem örtlichen Bezug.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    heute zeige ich eine weitere Ansichtskarte des Verlages Ayre & Sons Ltd. St. John's Newfoundland. Die Karte trägt die Nummer 1228L. Das ist auch gut so denn sonst hätte ich im NSSC stundenlang suchen müssen, Ayre & Sons hat hunderte Ansichtskarten herausgebracht.


    Die 1912 in die USA verschickte Karte mit dem Titel "Loading Pulp at Botwood, Newfoundland" zeigt den Dampfer S.S. (=Steam Ship) Tritonia am Kai. Pulp ist Holzfaserstoff. Der Name Tritonia kam ganz offensichtlich sehr häufig vor. Ich fand etliche Fundstellen im Internet, die Abbildungen stimmen aber nicht mit dem hier gezeigten Schiff überein.


    Botwood liegt an der Nordküste an der Bay of Exploits. Der Ort ist insbesondere dadurch bekannt, dass hier viele Flugboote auf dem Weg von und nach Europa Station machten.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    heute zeige ich ein Ansichtskarte aus Curling am Humber Arm. Curling, heute ein Teil der Stadt Corner Brook liegt am fjordähnlichen Humber Arm an der Westküste. Man ist dort stolz darauf, dass auch James Cook diese Bucht anlief und vermaß.

    Die Karte lief 1929 nach London, England.

    Auch diese Karte wurde wieder von Ayre & Sons, Ltd verlegt: No 2036 Rights reserved, Ayre & Sons, Ltd., St. John's, Newfoundland.


    Viele Grüße

    DKKW