Sondermarke "Nibelungen" am 07.Okt in Worms

  • Gestaltung der Marke ist absolut ungelungen, um nicht sogar dilettantisch zu sagen!

    Spiegelt eben halt den Zeitgeist!

    Die Nibelungen sind DAS Epos Mitteleuropas schlechthin,wahrscheinlich sogar im Kontext als Metapher der sogenannten "Varusschlacht"-in Wirklichkeit Arminiusschlacht zu sehen, und dann kommt da so eine "langweilige" Marke daher.

  • Geschmäcker sind verschieden.

    Zeitgeist wird von X bemängelt, künstlerisch vergangenes von Y bemängelt.

    Man kann es nicht jedem Recht machen.

    Es gibt für alles einen Interessenten oder Abnehmer. ;)

  • Hier mal zum Vergleich die Marke vom Deutschen Reich von 1933:


    Gruß kartenhai

    Dieser Satz ist mein absoluter Favorit in Sachen "Wagner"!

    Einfach nur spannend diese Illustrationen und ich bitte darum diese nur im Kontext zum Thema und rein objektiv zu sehen und nicht wieder politisch korrekt über eine gewisse Epoche zu urteilen!

  • Tja unter die Nazis war das natürlich ein heroisch muskelbestählter Mann. Ich finde die neuere Marke (mal abgesehen vom Matrixcode) schöner. Hat was von Schattenspiel und lässt diesen dämlichen heroischen Stil einfach weg.

  • Hallo,


    ich finde die Marke auch nicht so schlecht, da hat die Post weitaus schlimmere Beispiele herausgegeben. Das Markenmotiv der Reichsmarke sagt mir nicht so zu.


    Gruß