Seltene Ansichtskarten

  • Gumpoldskirchen Bahnhof ungelaufen über 700,- EUR bei Ebay! =O


    704,89 EUR erzielte eine ungelaufene Ansichtskarte vom Gumpoldskirchner Bahnhof im Mai dieses Jahres. Man könnte sie um 1910 schätzen. Nur 2 finanzkräftige Bieter machten die Auktion am Ende unter sich aus, der Startpreis war 9,99 EUR. Ob das jetzt Heimatsammler dieses Ortes waren oder fanatische Bahnhofssammler, ist ungewiß. Die Karte hat seinerzeit wohl nur ein paar Groschen gekostet. Wenn auf der Karte noch eine Lok mit Zug zu sehen wäre, hätte sie wohl noch mehr gebracht?


    https://www.ebay.de/itm/AK-Gum…nc&_trksid=p2047675.l2557


    Gruß kartenhai

  • Hallo.


    vielleicht den Schrankenwärter Gerhard Schmiedehausen - Gerbergasse 2 in Gumpoldshausen

    Zuständig für Schranke 27 die noch ohne Warnlichter war und mit der Hand herunter gedreht wurde.


    Gruß von

    Wolle


  • @ wolle:


    Vielleicht ist ja auch ein winziges Pünktchen, sprich Plattenfehler, auf der Karte versteckt? Plattenfehler gibt es nicht nur auf Millionen von DDR-Marken. 8o


    Gruß kartenhai


  • Die älteste Ansichtskarte von Serbien aus dem Jahre 1871 wurde anläßlich ihres 150. Jahrestages auf einer neuen Briefmarke verewigt. Sie wurde in Posting # 32 von 2012 schon einmal besprochen.


    Gruß kartenhai

  • Schiffs-Ansichtskarte Wilhelm Gustloff für 29.980,- EUR bei Ebay angeboten.


    https://www.ebay.de/itm/324734…b1f10d:g:rMYAAOSwrhBZNGT7


    Auch bei Ansichtskarten gibt es einige Phantasten, die wie bei vielen Briefmarken einen horrenden Preis bei Ebay einstellen. Die "Wilhelm Gustloff" wurde am 30.1.1945 von 3 Torpedos eines russischen U-Bootes getroffen, tausende von Flüchtlingen kamen dabei ums Leben. Vor dem Krieg war dieses Schiff für Kreuzfahrten (KdF = Kraft durch Freude) eingesetzt. Vom Schiff gibt es aus dieser Zeit wohl noch sehr viele Karten, die man überall auf Flohmärkten oder Großtauschtagen für 1,- EUR kaufen kann.


    Warum diese Karte, die das Schiff Jahre vor seiner Versenkung zeigt und auch schon am 13.7.1939 verschickt wurde, auf einmal eine Rarität sein soll und knapp 30.000,- EUR wert ist, weiß nur der Kuckuck. Reine Abzocke. Karten mit diesem Schiff gibt es noch massenweise bei Ebay zu kaufen.


    Gruß kartenhai

  • Nicht ganz so alt, aber ein Gebiet, aus dem man nicht oft eine Ansichtskarte erhält ;)

    Im Jahr 2017 selber in Kabul gekauft, jedoch nicht verschickt, da die Chance gering war, dass etwas ankommen würde.


  • Ganz sicher machten das Heimatsammler unter sich aus!

    Es gibt relativ viele Eisenbahn-Motiv Sammler,allerdings Bahnhof Sammler kaum.

  • Mistek in der Zukunft


    Diese seltene Karte aus dem mährischen Mistek (heute in Tschechien vereint in der Doppelstadt Frydek-Mistek) aus dem Jahre 1906 zeigt, wie man sich diese Stadt in der Zukunft (= Übersetzung von: v budoucnosti) vorstellt. Die Luft-Fahrzeuge darauf erinnern an die geplanten Lufttaxis von Lilium, Volocopter usw., die wohl bald in den Großstädten einsatzbereit sein werden. Die Kartenhersteller vor über 100 Jahren hatten eine rege Phantasie und waren richtige Wahrsager.


    Die Karte, zu 1.- EUR eingestellt, bescherte dem Verkäufer sensationalle 1.121.- EUR am Ende, nach 48 Geboten. Die beiden Meistbietenden machten das am Ende 6-7 Sekunden vor Auktionsschluß unter sich aus. Wer so viel Geld für eine einzige Karte ausgibt, muß schon ein fanatischer Sammler mit einem dicken Bankkonto sein und schon eine riesige Sammlung dieses Ortes besitzen. Theoretisch könnte man solch eine Karte auch auf einer Ansichtskarten-Börse für 20,- EUR bekommen, aber das kann vielleicht Jahrzehnte dauern, bis man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, diese Geduld bringen nicht so viele auf.


    https://www.ebay.de/itm/Mistek…nc&_trksid=p2047675.l2557

    Gruß kartenhai

  • Hallo,


    ich finde die Karte gut.... .

    Wäre sie von meiner Heimat Stadt würde ich auch bis zu 250€ gehen.


    Gruß


    Henrik

  • Moin zusammen,


    ich habe neulich bis zu einem Preis von 65€ für diese stockfleckige Karte meiner Geburtsstadt Aschendorf/Ems mitgeboten. Es wäre mein mit Abstand teuerster Kauf einer einzelnen Postkarte gewesen, aber jemand war noch reicher ;):) (vermutlich sogar noch schöner :D )

    Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist. - Unbekannt

  • Für meine teuerste Karte meiner Heimatstadt Bernburg hab ich glaube ich ca. 220€ gezahlt.

    Es war eine Scheiner Karte.


    Ich habe jetzt 3 Scheiner Karten für zusammen ca. 650€.


    Als Heimat Sammler hat man es nicht leicht ^^.


    Seltene Karten kauf ich immer wieder.


    Gruß


    Henrik

  • Ich bin mir sicher das die Akteure hier genau wußten was sie da vor sich haben/hatten!

    Natürlich gebe ich Ihnen recht das man dieses "Kleinod" auch für wenig Geld hätte erwerben können,aber das wäre wohl purer Zufall gewesen und keiner der beiden "Sammler-Nimrode"wollte solange warten.Verständlich!

  • USA-Karte Virginia Home


    Diese alte USA-Ansichtskarte aus dem Jahre 1907 wird für nicht gerade billige 21.082,50 EUR als Sofortkauf angeboten. Auf den Cent genau ist dieser Preis, wie der wohl zustande kommt? Kenne mich mit amerikanischen Ansichtskarten nicht aus, aber für so einen Preis müßte das wohl schon ein uralter Vorläufer von einem bekannten Fotografen sein, der vielleicht die allerälteste USA-Karte herausgegeben hat. Aber bis 1907 sind sicher schon eine Menge Karten dort erschienen. Der Preis orientiert sich wohl an manchen irrationalen Preisen für wertlose 1-Cent-Marken der USA, von denen Ebay auch schon völlig zugemüllt ist. :/


    https://www.ebay.de/itm/114204…1fb851:g:lwkAAOSwxINdOdlk


    PS.: Sehe gerade, der Verkäufer hat noch eine zweite dieser Karten im Angebot für 25.000,- USD. Eigentlich müßte das Vorkommen von 2 gleichen Karten die Preise drücken, aber was schert das den Verkäufer. 8o


    https://www.ebay.de/itm/113830…da70a5:g:lwkAAOSwxINdOdlk


    Und zu allem Überfluss sind die beiden Karten, wenn man die Anschriften-Seite genau miteinander vergleicht, auch noch identisch. Der Verkäufer hat die selbe Karte zweimal eingestellt. Oh my God!!!!


    Gruß kartenhai

  • Normalerweise kosten bei mir Karten zwischen 12 und 80 Euro. Ein anderer Bieter, der mir bereits mehrfach die Karten weggeschnappt hat, bot bei dieser Karte mit. Ich erkundigte mich bei einem anderen Sammler der mir die Seltenheit bestätigte.

    Auf dieser Karte sieht man die Ziegelei Lüchinger in Oberriet, die es schon länger nicht mehr gibt.


    Schlussendlich zahlt ich für die Karte 140 Euro, auch wenn ich die Karte in Zukunft günstiger bekomme reut mich der Kauf nicht, denn wer weiss ob ich die Karte jemals wieder angeboten bekomme. Es hätte mich aber geärgert wenn ich die Karte nicht gewonnen hätte.


    Die Karte ist in Minute 2:19 zu sehen

    https://youtu.be/474jj6utQ7k

  • Heidelberg Litho Privatganzsache 1899


    Diese alte Ansichtskarte ist gerade bei 134,- EUR nach 13 Geboten und einer Restlaufzeit der Auktion von noch über 2 Tagen angelangt. Heidelberg ist eigentlich eine größere Stadt, von der es Massen von AK gibt, auch um 1900 herum. Hier kommen sich aber AK-Sammler und Ganzsachen-Sammler in die Quere und bieten sich gegenseitig hoch. Ein Endergebnis ist daher schwer zu schätzen. Die Karte sieht auf der rechten Seite etwas beschnitten aus, aber bei einer seltenen Karte stört das die Sammler nicht besonders. Mal sehen, was sie am Ende bringt.


    https://www.ebay.de/itm/334156…478b72:g:~38AAOSwGpZhSoYm

    Gruß kartenhai