Die erste Briefmarke der Welt

  • Hallo zusammen,


    ich würde mir auch gern eine One Penny Black zulegen. So aus "habenwollen"-Gründen. Ich brauche nichts besonderes, nur eine schöne gestempelte die ein bisschen was hermacht. Ich würde im Fachhandel kaufen und habe mir mal als Budget so bis 150€ gesetzt.

    Können mir die Experten hier vielleicht ein paar Tipps geben auf was ich achten muss? Vielleicht kann mir auch einer die Seite vom Michel o.Ä. abfotografieren? Ich danke schon mal im Voraus für eure Mühe.

  • Hallo Ravenhawk!


    Du hast bestimmt bemerkt dass das Thema zuletzt hier fast 11 Jahre her ist.

    Dennoch wird sich hier der passende finden.

    Optional kannst du im Marktplatz unter Suche ein neues Thema eröffnen.

    Warte ab und agiere nicht zu schnell.

    Asmodeus ist hier spezieller unterwegs.

    Vermutlich kann er ,und natürlich auch andere , hier behilflich sein.


    Gruss

  • Guckst du bei Philasearch und wunderst Dich über die Preise (vor 15 Jahren hab ich vielleicht 60-90 Euro für eine Black gezahlt). Aber egal, achte darauf, daß die Marke nicht angeschnitten ist und daß die Eckbuchstaben und die Sternenkreuze nicht verstempelt sind. Kann ja sein, daß Du irgendwann ´mal eine Plattierung der Platten (1a, 1b, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11) versuchen willst. Die blaue Two-Pence ist überschaubar (zwei Platten), aber teurer. Achtung, nicht mit der Mi Nr. 4 verwechseln. Die "kleine orangebraune Schwester" (Mi Nr. 3) ist deutlich günstiger und wurde ebenfalls von "schwarzen Platten (1b, 2, 5, 8, 9, 10, 11) gedruckt; aber darüber hinaus noch von weiteren Platten (12 bis 177). Wenn Du nicht gerade in GB diese Marken kaufst, kostet diese interessante aber sehr schwierige Marke nicht die Welt. Tja, und dann ist da noch das weite Gebiet der späteren Line-Engraved Marken...im Forum, und in der Literatur gibt´s dazu vieles Nachzulesen. Zum Einstieg:

    Philasearch.com: Briefmarken Grossbritannien 1840 1d schwarz

    Philasearch.com: Briefmarken Grossbritannien 1840 2d blau

    Philasearch.com: Briefmarken Grossbritannien 1841 1d und 2d

  • Geprüft halte ich bei diesen Ausgaben für übertrieben, es sei denn Du willst eine Expertise um welche Platte es sich handelt. Fang am Besten mit Nr. 3, 16 und 17 an und lerne ein paar Tage. Dann kannst Du Dich an Nr. 1 wagen. Die "Line-Engraved" Marken sind kleine Kunstwerke des Stahlstichs; die sind nicht ganz so einfach zu fälschen. Primitiv-Fälschungen aus dem Drucker kommen natürlich vor, aber das sieht man eh gleich. Was aber ab und an vorkommt sind Reparaturen; da hilft nur genau schauen und jede Marke in´s Benzinbad tauchen. Wenn Du in die Tiefe der Materie vordringen willst, dann kontaktiere asmodeus.


    Auf die Schnelle geschaut; die sieht schon ´mal brauchbar aus und der Preis geht in Ordnung.


    Philasearch.com - Grossbritannien 1840 1d schwarz

  • Is ja ein Ding. ^^

    Wo sollte ich denn eine One Penny Black kaufen? Ebay? beim Händler? Auktionen wie z.B. bei Philasearch oben sind mir irgendwie nicht geheuer. Habe null Erfahrung mit sowas. Ich hätte gerne eine gute, günstige Black, aber irgendwie keine Ahnung wo ich eine herbekomme.

  • Was für eine Aufbewahrung würdet ihr denn für so alte Marken empfehlen? Es gibt ja die Geschichten von den klaren Folienstreifen die die Marken mit der Zeit kaputt machen. Ich benutze aktuell genau so ein Album, es ist auch schon recht alt. Ich sehe das jetzt normalerweise nicht sooo eng, aber bei einer One Penny Black würde ich schon gern auf Nr. sicher gehen.

  • Das Problem tritt ja nur bei roten oder organgen Marken auf.

    Denn wenn die Streifen nicht Weichmacherfrei sind (und somit schwefelverbindungen enthalten), dann können diese Weichmacher bzw. Produkte die daraus entstehen mit den alten Farben meist Bleirot oder Mennige reagieren und färben diese langsam dunkel/schwarz.

    Bei einer schwarzen Farbe dürfte dieses Problem nicht bestehen.

  • Du solltest erstmal auf PVC verzichten. Da bleiben dir dann u.a Hawid-Taschen, Pergamin oder die Albenblätter von Secol oder Prinz, welche aus Polyester gefertigt sind. In Secol Folienblättern und -Taschen wird auch die Sammlung des Brittischen Museums aufbewahrt. Dann gäbe es natürlich auch Pergamintüten, bzw. Blätter, wo es aber auch Exemplare mit zu hohem PH-Wert gibt, welche den Gummi angreifen können.

    Gruß Leon.


    - Suche alles zur Provinz Sachsen (SBZ)

    Vorallem Belege und andere Spezialitäten.

    :ostfriesland:

  • Vielen Dank. :):thumbup: Dann werde ich mir so eine Einstecktasche besorgen und die Marke dann in die packen und sie so ins Album stecken. Gummi hat sie keinen, da gibts also keine Probleme.

  • Ich bin mit meiner One Penny Black noch nicht am Ende, drum poste ich hier nochmal.

    Ich habe den Verbandsprüfer (Karl-Albert Louis) wie von euch empfohlen vorab mal per Mail angeschrieben und gefragt ob ich meine Marke schicken darf und was es ca. kosten wird. Ich wurde aber bisher ignoriert. Soll ich ihn nochmal anschreiben oder heißt das jetzt dass meine Marke es nicht Wert ist geprüft zu werden? Habe noch nie eine Marke prüfen lassen und bin etwas verwirrt jetzt.

  • Warum zeigst Du die Marke nicht einfach ´mal hier? Beide Seiten mit > 600 dpi scannen und uns berichten, ob im Benzinbad Unregelmäßigkeiten aufgefallen sind. Wie schon erwähnt, eine Prüfung halte ich bei Penny Black nur in Ausnahmefällen für nötig.

  • Kann ich gerne mal machen. Sie ist nichts besonderes, das ist mir klar, und eine Prüfung ist bestimmt nicht "nötig". Ich hätte aber gerne eine Prüfung. ;) Hab auf die schnelle Fotos gemacht, auch eines durchs Signoscope. Benzin kommt mir an meine Marken nicht ran.


         


  • Kann ich gerne mal machen. Sie ist nichts besonderes, das ist mir klar, und eine Prüfung ist bestimmt nicht "nötig". Ich hätte aber gerne eine Prüfung. ;) Hab auf die schnelle Fotos gemacht, auch eines durchs Signoscope. Benzin kommt mir an meine Marken nicht ran.


         



    Platte 1b


    Überlege es Dir, ob Du wirklich Geld für eine Prüfung ausgeben möchtest. Geld kannst Du wieder in Zubehör oder andere Briefmarken investieren. Befunde/Atteste geben den jetzigen Zustand etc. wieder.

    Aber verstehen tu ich Dich auch.

    In meiner Sammlung habe ich nur 7/8 Atteste/Befunde von Blacks, die aber Besonderheiten oder zu den seltenen Platten gehören. Die anderen 95% der Blacks haben keine Atteste/Befunde.


    Deine Marke ist echt.

  • Ravenhawk


    Benzin kommt mir an meine Marken nicht ran.



    Autobenzin, egal ob normal oder Super, kommt bei mir auch nicht an meine Marken ran. Aber speziell für Briefmarken-Wasserzeichen gibt es in Apotheken "chemisch reines Benzin", das der Marke nicht schadet, es verflüchtigt sich nach kurzer Zeit wieder, auch der Geruch. Also völlig unschädlich.


    Gruß kartenhai