Spendenmarken

  • ...alles keine Briefmarken, sondern Beitags/ Spendemaken der DSF der DDR. ;)
    Tip: Raum damit tapezieren & alte Rotfrontkämpfer einladen- vielleicht geben sie einen aus... :D:D 8)

    Einmal editiert, zuletzt von SammlerBernd ()

  • hallo Berlin84,


    im Grunde genommen gebe ich SammlerBernd Recht.


    Es gibt auch Verrückte, die solche Mitgliedsmarken sammeln.
    Ich kenne da einen (den sehe ich morgens im Spiegel) allerdings nicht von der DDR.


    Versuch doch mal über EBay. Vtl. gibts ja was dafür.


    Gruß


    KEN

  • @ BerndHL


    jo, sowas kommt auch inne Sammlung.
    Hab´ sogar welche aus`m Micky Mouse Heft und ich schäme mich nicht :D .

  • @ Sammler Bernd


    Du hast Recht, obwohl zum tapezieren wären sie trotzdem zu Schade.
    Da gibt´s bei ebay immer noch einen Dummeren ;)
    Oder es gibt wirklich Leute, die sowas sammeln, ist ja nicht schlecht !


    PS: Auch wenn ich kein Rotfrontkämpfer bin ( nur SPD´ler ) gebe ich Dir beim nächsten Besuch trotzdem einen aus. :D ;) :P



    @ Berlin 84 ( Erst mal wilkommen )


    nicht wegschmeissen.
    Aufheben, tauschen, oder vernünftig an den "Mann" bringen ;)


    Sammlergrüße von Wolle

  • Zitat

    Original von KEN
    Hab´ sogar welche aus`m Micky Mouse Heft und ich schäme mich nicht :D .



    Ich habe irgendwo noch "Marken" aus meinen Bravo-Heften rumliegen, die waren da Anfang/Mitte der 90er regelmäßig als Gimick drin.


    Ausser für die Depeche Mode und Metallica-Marken hatte ich für keine Verwendung ;)


    Falls Du sowas auch in Deine Sammlung aufnehmen möchtest, würd ich mich auf die Suche nach meinen alten Bravo-Heften machen ;-)


    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo Zottelbock,


    das ist sehr nett von Dir - aber lass man.


    Die Micky Mouse Marken stecken ganz hinten im Album (noch vor den Rabattmarken aus den 50zigern).
    Die sind da drin, weil mein Sohn sie sehr gut fand und sie ´ne nette Erinnerung sind.


    Bei Sigelmarken, Fiskalmarken und Stempelmarken gehen meine Augenbrauen hoch, bei Mitglieds- und Spendenmarken schon nicht mehr so sehr, auch die bekannten Jul-Marken aus Skandiinavien reizen mich nicht besonders.


    O.K. es ist nicht einfach da Grenzen zu setzen - " Helgoland ruft" (siehe Bild links) oder eine österreichische Gedenkmarke zum Ungarnaufstand (1956) sind schon grenzwertig und ich möchte die Ernsthaftigkeit der Philatelie (obwohl ich kein Philatelist bin - eher Briefmarkensammler) nicht so ganz aus den Augen verlieren.


    Vielen Dank nochmals für Dein Angebot.



    Gruß


    KEN

  • Wolffi

    Hat den Titel des Themas von „Wertschätzung alter briefmarken“ zu „Spendenmarken“ geändert.
  • Hallo zusammen,


    Spendenmarken sind bei den Vignetten ebenfalls ein weites Feld. Auch diese Marken habe ich nie bewusst gesammelt aber alles aufgehoben was mir im Lauf der Jahre als Beifang in die Finger kam.


    Ich fange mal mit den Quittungsnmarken genannten Spendenmarken der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger an. Einige findet man sehr häufig, andere scheinen nicht so oft vorzukommen.


    Hier zehn Spendenmarken zu 10 Pfg. im Kleinbogen. Diese Marken hat wohl jeder schon mal gesehen.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    hier zwei weitere Quittungsmarken der DGzRS, sie stammen meines Wissens ebenfalls aus einem Zehnerbogen und sind älteren Datums als die im vorigen Beitrag gezeigten. Diese Marken sind gestempelt, waren also offensichtlich auf Briefen verklebt um die Verbundenheit mit der DGzRS zu zeigen.


    Die linke Marke zeigt das Feuerschiff Borkumriff, es liegt heute als Museum im Borkumer Hafen. Die rechte Marke dürfte ein Lotsenboot Weser Jade darstellen.


    Wenn ich mich recht erinnere bekamen damals die Spender für ihre Spenden solche Quittungsmarken.


    Im Netz habe ich gesehen dass nugman im BogenWiki einen Beitrag zu den Spendenmarken der DGzRS geschrieben hat:

    https://www.nugman.info/bogenw…=Vignetten_%C3%9Cbersicht


    Viele Grüße

    DKKW

  • da hab ich auch noch welche!

    Kann mich noch daran erinnern, das die Spenden in der Schule gesammelt wurden.

    Man hat uns Filme über die Arbeit der Gesellschaft und Rettung von Schiffbrüchigen gezeigt und für die Spenden gab es dann solche Marken.


  • hier hab ich noch eine interessante Spendenmarke des

    VDK -Köln-Land

    müßte auch so aus den 1950/60er Jahren stammen.


  • Es gibt ja eine ganze Anzahl von Themen in dieser Rubrik, welche sich mit Spendenmarken beschäftigen. Diese hier zeigten auch Marken der DGRS.



  • Hallo zusammen,


    bevor ich meine letzte (leider beschädigte) Spendenmarke der DGzRS zeige noch zwei Links.


    Zum einen zur Seite von Björn Moritz: https://seemotive.de/html/dgzrs.htm

    Er zeigt unter anderem auch Spendenmarken der DGzRS aus der Vorkriegszeit aber auch Freistempler, Sonderstempel und ähnliches.


    Zum anderen Literaturhinweise zu diesen Spendenmarken von nugman: https://www.nugman.info/bogenw…atur#Osterkamp.DGzRS.2011


    Hier nun die 10 Pfg. Marke der Ausgabe 1961.


    Viele Grüße

    DKKW

  • Hallo zusammen,


    nach dem 2. Weltkrieg wurde der Kulturbaufonds München im Jahr 1946 gegründet um den Wiederaufbau der zerstörten Stadt und ihrer Kunst- und Kulturdenkmäler zu fördern. Hier wird über diesen noch heute bestehenden Verein berichtet und auch einige Beispiele der ausgegebenen Spendenmarken gezeigt: https://www.geschichtsdokument…turbaufonds-muenchen-o-d/


    Ich zeige hier vier Spendenmarken die offensichtlich vor der Währungsreform ausgegeben worden sind. Ob es noch weitere Marken dieser Serie gab weiß ich nicht. Zu DM-Zeiten folgten dann weitere Spendenmarken, aber davon ein andermal.


    Viele Grüße

    DKKW