Perforationsarten

  • Arten der Kammzähnung


    Kammzähnung: bei der Kammzähnung werden bei einem Arbeitsgang immer drei Seiten der Marke auf einmal gezähnt


    Doppelkammzähnung: bei der Doppelkammzähnung werden zwei Reihen in einem Arbeitsgang gezähnt (siehe Bild im Anhang)


    Kreuzkammzähnung: bei der Kreuzkammzähnung ist der Kamm H-förmig (siehe Bild im Anhang). Dabei wird also bei einem Arbeitsgang eine Waagrechte Reihe und jeweils eine halbe Marke oberhalb und unterhalb der Reihe gezähnt.


    Doppelkreuzkammzähnung: bei der Doppelkreuzkammzähnung werden in einem Arbeitsgang eine ganze Marke und je eine halbe Marke oberhalb und unterhalb gezähnt (siehe Bild im Anhang)

  • @all
    Dankeschön :]

    Meine Sammelgebiete: Heimatsammlung 1320 (16278) Angermünde (Uckermark) - (auch Münzen 1481-ca.1509, Ansichtskarten, Notgeld, Vorphilatelie, etc.),
    Deutsches Reich (alles)1872 - 1945 **/o, Russland bis 1923 **/o und sonstige Marken, welche mir gefallen.

  • Hallo obelix.fg


    Bei BZ oder KZ ist die Zähnung selber recht ega(Anzahl der "Zähne" zu einer Marke)l. Es sei denn es ist bekannt welche Zähnung eine BZ war und welche eine KZ.


    Daher auch die vielen Zähnungsangaben z.B. auf einem Zähnungsschlüssel.
    Im Notfall tuts auch ein Perfotronic der Serie 2 :D.


    Oftmals im Michel zu finden sind Zähnungsangaben aber dazu auch keine ob es eine KZ oder BZ ist oder war.Nur Angaben wie 13,5 /13,75 oder andere 8er,9er,10er,11er oder 12er Zähnung (Beispiel).

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

    Einmal editiert, zuletzt von Nugget100 ()

  • Zitat

    Original von asmodeus
    Was ist die Serie 2 beim Perfotronic?


    Hallo asmodeus


    Man unterscheidet die Geräte (Perfotronic) vom Schwäbischen Hersteller Safe in mehre Serientypen. Die erste (Ur Type) darüber Streiten sich nocht die Experten soll angeblich Blau gewesen sein und trug die Kennzeichnung PERFOTRONIC.Es gab auch einige Modelle in Schwarzfarbene Plastikgehäuse. Aufgrund das angeblich einige Sammler die diese Geräte Professionell nutzen rumgemeckert haben und da es einige schwierigkeiten (angeblich mit dem Sensorknopf) mit dem Geräten gab wurde eine weitere Version von dem Gerät herausgebracht .Dies nannte sich Perfotronic 2.
    Es soll angeblich besser und leistungsfähiger sein als sein vorgänger und angeblich sogar vom Abstand von nur 2 nebeinenanderliegenden Zähnen einer Marke die eigentliche Zähnung einer Marke herausfinden können. Das sollte das Vormodell nicht können.


    Daher spricht man auch vom Perfotronic 2 das Gerät der Serie 2. Zugegeben etwas verwirrend aber so hatte mir das ein Mitarbeiter aus der Firma (die die Geräte Herstellen) mitgeteilt.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Zitat

    Original von asmodeus
    Die erste Ausgabe war bzw ist blau. Ich habe, wo das erste Gerät herauskam, das Gerät gekauft. Es funktioniert einwandfrei und habe noch nichts festgestellt....


    Hallo asmodeus


    Ich hab beide Modelle ,das alte und das neue davon .Das Alte hab ich mir mal für 60 Euro gebraucht über die Zeitschrift "das Inserat" gekauft. Das neue hat sich meine Mutter zugelegt (Neukauf versandhandel ca. 290 Euro Inkl. Versand bezahlt) . Das Neue (Pefotronic 2) ist in einem schwarzen Gehäuse,das alte in Blau.Mag sein das dies Produktionsabhägig ist ,jedenfalls unterscheiden sich die Geräte etwas. Wenn ich eine schlecht gezähne Marke dem alten Gerät zum lesen gebe so findet er oftmals nicht die korrekte Zähnung. Beim neuen Gerät hingegen gibt es bis jetzt nur 2 Marken ( die wirklich schlimm "verzahnt sind") wo das Gerät diese nicht identifizieren konnte. Es scheint tatsächlich so zu sein wie der eine aus dieser Firma beschrieben hat. Jedenfalls konnte ich das mit meinen beiden Geräten nachvollziehen.
    Ob das jetzt so devinitv ist ,stell ich mal in den Raum.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Ich arbeite schon einige Zeit mit dem Michel Perfoscope


    Damit ist Michel mal was wirklich gutes gelungen.


    Zumal man auch Winkelmessungen( z.B.Berlin-Aufdrucke)


    prima prüfen kann.


    Eine genaue Längenmessung ist auch möglich.


    Billiger als das Perfotronic ist es auch.

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • Zitat

    Ich arbeite schon einige Zeit mit dem Michel Perfoscope


    Würde ich gerne ausprobieren. Nur ich bin ein PC Laie und lerne nur langsam dazu- kaum was Neues gelernt und gleich schon wieder vergessen! Systemvorraussetzung?

  • Grüß Gott,


    trotz der guten Beschreibungen hier und im Michel Katalog bin ich mir bei den Zähnungsarten K und L nie so sicher.


    Daher die Frage, liege ich mit meinen Einschätzungen richtig, dass es sich bei den hier gezeigten Marken um die seltenere Linienzähnung bei den Jugoslawien-Marken handelt, oder einfach nur schlecht gezähnt ?


    (außer links oben das dürfte normale K-Zähnung sein)

  • Das sehe ich auch so wie Du, bei der Linienzähnung fallen die Eckzähne der einzelnen Marken unregelmäßig aus, während bei der Kammzähnung die Eckzähne gleichmäßig sind.


    Gruß kartenhai

  • erron , wurde der von Dir gezeigte Bogen vom Unterrand her gezähnt?

    @labarnas,

    bei der Markenausgabe, Berühmte Deutsche war kein kompletter Bogen im Netz zu finden.


    Deshalb habe ich als Vergleich, da ich gerade bei Philasearch war, diesen Walzenbogen gefunden.

    Ja, ist unter durchgezähnt.

    Felzmann bietet diesen Bogen an.

    Startpreis 1.000 EURO.


    https://www.philasearch.com/de…adcrumbId=1665409182.3458


    mfg


    erron

  • erron , danke für die Antwort :-)


    auch wenn es hier OT ist, trotzdem die Frage zu dem Bogen: Nach dem ersten Kammabschlag gab es die Möglichkeit den Bogen neu auszurichten. Am unteren Rand gibt es einen Versatz im Kammabschlag. Dieser kann nicht Flatterzähnung sein. Es sieht wie eine Korrektur aus, weil zu nah am Markenbild. Deshalb habe ich gefragt, ob der Bogen von unten nach oben, also um 180 Grad gedreht, gezähnt wurde. Da ich ein starkes Interesse an dieser Problematik habe, könnte man auch ein eigenes Thema dazu aufmachen.


    Grüße

    labarnas

  • labarnas

    auch wenn es hier OT ist, trotzdem die Frage zu dem Bogen: Nach dem ersten Kammabschlag gab es die Möglichkeit den Bogen neu auszurichten. Am unteren Rand gibt es einen Versatz im Kammabschlag. Dieser kann nicht Flatterzähnung sein. Es sieht wie eine Korrektur aus, weil zu nah am Markenbild. Deshalb habe ich gefragt, ob der Bogen von unten nach oben, also um 180 Grad gedreht, gezähnt wurde. Da ich ein starkes Interesse an dieser Problematik habe, könnte man auch ein eigenes Thema dazu aufmachen.

    Ich vermute stark, das es hier um eine Bogen- bzw. Kastenzähnung handelt. Es fehlen jegliche Merkmale, die eine Kammzähnung ausmachen:

    Es gibt keine spitzen und breiten Ausgleichzähne. Und leicht schief stehende Zähne wiederholen sich nicht von oben nach unten.

    Im Bogen von erron habe ich mal zwei schiefe Zähnungslöcher markiert die mir aufgefallen sind und die nur an diesen Stellen schief stehen.


    Gruß Jens


    Gebiete: Komplette Bögen Bund (bis Nr. 1753), Berlin, Saarland (ab Nr. 379), DDR (inkl. Beitrags- und Spendenmarken), Weihnachtssiegelmarken/Tuberkulosemarken - BogenWiki - Literaturliste

  • Gut Idee mit dem eingenständigen Thema.


    labarnas: Gerade der (extreme) Versatz unten spricht für eine Bogenzähnung. Bei einer Kammzähnung kann in Jeder Reihe/nach jedem Kammschlag eine Ungenaugkeit ausgeglichen werden. Dadurch treten auch zwischen den Reihen spitze oder breite Ausgleichszähne auf. Bei einer Bogenzähnung ist dies nicht möglich. D.h. eine leichte Schieflage des Bogen, die bei der Kammzähnung in kleinen Schritten zwischen den Kammschlägen korrigiert wird, muss bei einer Bogenzähnung komplett beim Übergang zum nächsten Bogen korrigiert werden.

    Jetzt wird's noch Off-Topicer: Und dass der Michel nicht Ks sondern nur K schreibt habe ich schon mehrfach beobachtet. z.B. Bund Heuss I und II: Alle 100er Bögen im Stichtiefdruck oder Walzendruck sind mit einer Kastenzähnung versehen. Der Michel nennt aber nur K 14. Als Beispiel ein Bogen 259xw wo man sehr schön erkannen kann, dass es sich um eine Bogenzähnung handelt: Oben im Rand über Feld 10 fehlt in der senkr. Zähnung ein Zähnungsloch. Hier ist die Zähnungsnadel abgebrochen. Bei einer Kammzähnung würde sich dieser Fehler in gesamten senkr. Zähnungsreihe fortsetzen. Da er es nicht tut heißt: Bogenzähnung. Außerdem kann man auch an dem Bogen sehen, dass eine Korrektur im unteren Bogenrand erfolgte (breite Ausgleichszähne).


    Gruß Jens


    Gebiete: Komplette Bögen Bund (bis Nr. 1753), Berlin, Saarland (ab Nr. 379), DDR (inkl. Beitrags- und Spendenmarken), Weihnachtssiegelmarken/Tuberkulosemarken - BogenWiki - Literaturliste

  • Gut Idee mit dem eingenständigen Thema.


    labarnas: Gerade der (extreme) Versatz unten spricht für eine Bogenzähnung. Bei einer Kammzähnung kann in Jeder Reihe/nach jedem Kammschlag eine Ungenaugkeit ausgeglichen werden. Dadurch treten auch zwischen den Reihen spitze oder breite Ausgleichszähne auf. Bei einer Bogenzähnung ist dies nicht möglich. D.h. eine leichte Schieflage des Bogen, die bei der Kammzähnung in kleinen Schritten zwischen den Kammschlägen korrigiert wird, muss bei einer Bogenzähnung komplett beim Übergang zum nächsten Bogen korrigiert werden.

    Jetzt wird's noch Off-Topicer: Und dass der Michel nicht Ks sondern nur K schreibt habe ich schon mehrfach beobachtet. z.B. Bund Heuss I und II: Alle 100er Bögen im Stichtiefdruck oder Walzendruck sind mit einer Kastenzähnung versehen. Der Michel nennt aber nur K 14. Als Beispiel ein Bogen 259xw wo man sehr schön erkannen kann, dass es sich um eine Bogenzähnung handelt: Oben im Rand über Feld 10 fehlt in der senkr. Zähnung ein Zähnungsloch. Hier ist die Zähnungsnadel abgebrochen. Bei einer Kammzähnung würde sich dieser Fehler in gesamten senkr. Zähnungsreihe fortsetzen. Da er es nicht tut heißt: Bogenzähnung. Außerdem kann man auch an dem Bogen sehen, dass eine Korrektur im unteren Bogenrand erfolgte (breite Ausgleichszähne).


    Gruß Jens


    Gebiete: Komplette Bögen Bund (bis Nr. 1753), Berlin, Saarland (ab Nr. 379), DDR (inkl. Beitrags- und Spendenmarken), Weihnachtssiegelmarken/Tuberkulosemarken - BogenWiki - Literaturliste

  • nugman , überzeugt :-)


    Danke für den Hinweis zur Bogenzähnung. Wäre jedoch für den Begriff wie nach Schwarz oder Michel mit Kastenzähnung.


    Habe gerade nochmal den Beitrag von Dr. G. Henkel zum Besuch 1947 der Berliner Druckerei durchgelesen. Da beschreibt er auch das Verfahren. Bei einem Rollendruck war die Perforation direkt an die Druckmaschine angebunden und so erfolgte die Zähnung mit einem Arbeitsgang.


    Muss mich auch korrigieren. Im Michel Deutschland Spezial steht bei »K« Kamm- oder Kastenzähnung.


    beste Grüße

    labarnas